Einmanualiges deutsches Cembalo um 1700, Länge 2,14m, Umfang der Klaviatur
FF /GG - f³, 2 x 8', Transponiereinrichtung um einen Halbton, Untertasten mit Pflaumenholzauflage, Obertasten aus Mooreiche, Messingbesaitung drei ausschraubbare Beine
Einmanualiges Cembalo nach Andreas Ruckers, Antwerpen 1637, Länge 1,85m, Umfang der Klaviatur HH - e³, 2 x 8' + Lautenzug, Transponiereinrichtung um einen Halbton, Untertasten mit Ebenholzauflage, Obertasten Ebenholz mit Knochenauflage, Innengehäuse tapeziert,Fußgestell
Einmanualiges Cembalo nach Andreas Ruckers, Antwerpen 1640, Länge 2,13m, Umfang der Klaviatur GG/AA - f³, 2 x 8' + Lautenzug, Transponiereinrichtung um einen Halbton, Untertasten mit Ebenholzauflage, Obertasten Ebenholz mit Knochenauflage, Innengehäuse tapeziert, Fußgestell
Italienisches Cembalo nach Giusti, false inner-outer, Länge 2,06m, 2 x 8', Umfang der Klaviatur HH - d³, Transponiereinrichtung um einen Halbton, Messingbesaitung, Untertasten mit Buchsbaumauflage, Obertasten aus Ebenholz, Gehäuse aus Pappel massiv, Fußgestell
Italienisches Cembalo nach G. Pertici, Florenz 1681, Länge 2,01m, 2 x 8', erweiterter Umfang der Klaviatur AA - f³, Transponiereinrichtung um einen Halbton, Messingbesaitung, Untertasten mit Buchsbaumauflage, Obertasten aus Ebenholz, false inner-outer oder das Gehäuse aus Zypressenholz, drei gedrechselte Beine
Italienisches Cembalo nach G. Pisaurensis, Länge 2,32m, 2 x 8', Umfang der Klaviatur GG/AA - d³, Transponiereinrichtung 415/440/465, Messingbesaitung, Untertasten mit Buchsbaumauflage, Obertasten aus Ebenholz, Gehäuse aus Zypressenholz, drei gedrechselte Beine
Einmanualiges Cembalo nach Blanchet, Paris, Länge 2,18m, Umfang der Klaviatur
FF - f³, 2 x 8' + Lautenzug,
gegen Aufpreis auch mit 2 x 8' + 4' lieferbar, Transponiereinrichtung um einen Halbton, Untertasten mit Ebenholzauflage, Obertasten Ebenholz mit Knochenauflage, Fußgestell
Zweimanualiges Cembalo nach Joh. Ruckers, Antwepen 1640, Länge 2,22m, mit originalen Tonumfang von GG/C - d³ oder mit erweitertem Tonumfang von GG - f³ und französicher Klaviatur, Untermanual 8' + 4', Obermanual 8' + Lautenzug, Transponiereinrichtung um einen Halbton, Schiebekoppel, Untertasten mit Ebenholzauflage, Obertasten aus Ebenholz mit Knochenauflage, Innengehäuse tapeziert, Fußgestell. Auf Wunsch und gegen Aufpreis können wir die Untertasten mit Knochenbelag und die Obertasten aus Mooreiche anfertigen.
Zweimanualiges Cembalo nach Joh. Daniel Dulcken, Antwerpen 1755, Länge 2,55m, Umfang der Klaviatur FF - f³, Untermanual 8' + 4', Obermanual 8' + Lautenzug, gegen Aufpreis ist der Einbau eines 8' Nasal-Registers möglich, Transponiereinrichtung um einen Halbton, Schiebekoppel, Untertasten mit Ebenholzauflage, Obertasten aus Ebenholz mit Knochenauflage, Sonderausstattung: Individuelle Gestaltung des Gehäuses
Zweimanualiges Cembalo nach Francois Blanchet, Paris 1746, Länge 2,28m, Umfang der Klaviatur FF - f³, Untermanual 8' + 4', Obermanual 8' + Lautenzug, Transponiereinrichtung um einen Halbton, Handregisterschaltung, Schiebekoppel, Untertasten mit Ebenholzauflage, Obertasten Ebenholz mit Knochenauflage, Fußgestell
Zweimanualiges Cembalo nach Benoist Stehlin, Paris 1767, Länge 2,32m, Tonumfang FF – f‘‘‘,1/2-Ton-Transponiereinrichtung, Holzspringer, Untermanual 8'+ 4', Obermanual 8‘‘ + Lautenzug, Untertasten mit Ebenholzauflage, Obertasten mit Knochenbelag, Fußgestell
Zweimanualiges Cembalo nach Henri Hemsch, Paris 1754, Länge 2,28m, Umfang der Klaviatur FF - f³, Untermanual 8' + 4', Obermanual 8' + Lautenzug, Transponiereinrichtung um einen Halbton, Schiebekoppel, Untertasten mit Ebenholzauflage, Obertasten Ebenholz mit Knochenauflage, Fußgestell
Zweimanualiges Cembalo nach Francois Blanchet, Paris 1733, Länge 2,36m, Tonumfang von FF - f³, Untermanual 8' + 4', Obermanual 8' + Lautenzug, Transponiereinrichtung um einen Ganzton, Schiebekoppel, Untertasten mit Ebenholzauflage, Obertasten aus Ebenholz mit Knochenauflage, Fußgestell. Sonderausstattung: Individuelle Gestaltung des Gehäuses
Zweimanualiges Cembalo nach Michael Mietke, Berlin um 1700, Länge 2,35m, Umfang der Klaviatur FF/GG - e³, Untermanual 8' + 4', Obermanual 8' + Lautenzug, Transponiereinrichtung um einen Halbton, Schiebekoppel, Untertasten mit Ebenholzauflage, Obertasten Ebenholz mit Knochenauflage, Fußgestell
Zweimanualiges Cembalo nach Joh. Heinr. Harrass, Großbreitenbach vor 1714, Länge 2,43m, Umfang der Klaviatur FF - f³, Untermanual 8' + 4', Obermanual 8' + Lautenzug, Transponiereinrichtung um einen Halbton, Schiebekoppel, Untertasten mit Ebenholzauflage, Obertasten Ebenholz mit Knochenauflage, Fußgestell
Pedal-Cembalo in historischer Bauweise, Gesamtlänge (mit Sitzbank) 3,04m, Umfang der Klaviatur C - f '', die Klaviatur kann nach Ihren Wünschen radial oder parallel angefertigt werden, 16' + 8' + 4', Fußschaltung.
Zweimanualiges Cembalo nach Pascal Taskin, Paris 1769, Länge 2,32m, Tonumfang von FF - f³, Untermanual 8' + 4', Obermanual 8' + Lautenzug, Transponiereinrichtung um einen Ganzton, Schiebekoppel, Untertasten mit Ebenholzauflage, Obertasten aus Ebenholz mit Knochenauflage, Fußgestell. Sonderausstattung: Individuelle Gestaltung des Gehäuses